Drei Generationen: Gericht musste eine "Kettenschenkung" einordnen

vor 2 Tagen 1

Bild: Bundesgeschäftsstelle Landesbausparkassen (LBS) Fotograf: Bundesgeschäftsstelle LBS Die Rechtsprechung musste eine sogenannte Kettenschenkung beurteilen. Großeltern hatten ein Grundstück an ein Kind übertragen, das dann seinerseits unverzüglich das Enkelkind bedachte. Nach Auskunft des Infodienstes Recht und Steuern der LBS war der Vorgang trotzdem nicht als eine Schenkung der Großeltern an das Enkelkind zu bewerten. (Finanzgericht Hamburg, Aktenzeichen 3 K 123/18)Der Fall: Hätten die Großeltern...

Lesen Sie den gesamten Artikel