Nachrichten aus Berlin



Unwetter: Hunderttausende in Puerto Rico weiter ohne Strom

Rund fünf Jahre nach Hurrikan «Maria» erlebt Puerto Rico einen Teil des Traumas wieder. Hurrikan «Fiona» sucht das US-Außengebiet mit sintflutartigem Regen und gefährlichen Überschwemmungen heim.

Quelle: Berliner Morgenpost | 26 Sep 2022 | 2:54


Extremismus: Radikale Rechte feiert Wahlsieg in Italien

Das rechte Lager triumphiert; eine international recht unbekannte Politikerin könnte die erste Regierungschefin des Landes werden. Verbündete reiben sich die Hände, andere blicken sorgenvoll gen Süden.

Quelle: Berliner Morgenpost | 26 Sep 2022 | 2:47


LGBTQ+: Kubaner stimmen über Ehe für alle ab

Nicht oft haben die Bürger Kubas die Gelegenheit zur Mitbestimmung - jetzt konnten sie ihre Stimme in einem seltenen Referendum abgeben.

Quelle: Berliner Morgenpost | 26 Sep 2022 | 2:26


Khedira erwägt Verbleib: „Man kann auch mit Union den nächsten Schritt machen“ - Transfermarkt

Khedira erwägt Verbleib: „Man kann auch mit Union den nächsten Schritt machen“  Transfermarkt

Quelle: "Berlin" - Google News | 26 Sep 2022 | 1:31


Energiekrise: Deutsche Umwelthilfe für Verzicht auf Weihnachtsbeleuchtung

Ein beleuchteter Baum pro Stadt und Gemeinde? Mit Blick auf den Ukraine-Krieg und das Klima fordert der Chef der Deutschen Umwelthilfe für Weihnachten 2022 zum Innehalten auf - und zu Solidarität.

Quelle: Berliner Morgenpost | 26 Sep 2022 | 0:54


Nations League: Niederlande für Endrunde qualifiziert − Österreich steigt ab

Die Niederlande haben Belgien mit 1:0 besiegt. Österreich muss nach dem 1:3 gegen Kroatien in die B-Klasse der Nations League.

Quelle: Berliner Morgenpost | 25 Sep 2022 | 23:01


Newsblog: Corona: Schweiz muss Millionen Moderna-Impfdosen entsorgen

Das Haltbarkeitsdatum ist abgelaufen: Jetzt entsorgt die Schweiz zehn Millionen Dosen des Impfstoffs von Moderna. Mehr Infos im Blog.

Quelle: Berliner Morgenpost | 25 Sep 2022 | 22:52


Sanierung: Tunnel Tegel: Stadtautobahn bleibt lange gesperrt

Die Beseitigung der Problemstelle auf der A111 ist der Auftakt einer ganzen Welle von Verkehrs-Baumaßnahmen im Berliner Norden.

Quelle: Berliner Morgenpost | 25 Sep 2022 | 22:49


Niedersachsen: Drei Senioren sterben bei Feuer in Altenheim bei Oldenburg

Für drei Senioren kommt jede Hilfe zu spät: Sie sterben bei einem Brand in einem Altenheim in der Nähe von Oldenburg. Weitere sechs Bewohner werden schwerstverletzt.

Quelle: Berliner Morgenpost | 25 Sep 2022 | 22:22


*** BILDplus Inhalt *** Nach vier Hodentumor-Fällen in einem halben Jahr - Wofür sich ein Bundesliga-Arzt jetzt ausspricht

Hertha BSC: Wofür sich ein Klub-Arzt nach der Hodentumor-OP bei Boetius ausspricht Herthas Jean-Paul Boetius musste  operiert werden. Was können die Klubs tun?
Foto: Matthias Koch

Quelle: Bild.de Regional Berlin | 25 Sep 2022 | 22:00


Zehntausende beim Lollapalooza-Finale mit Fanta 4, Casper und Seeed

Das letzte große Festival der Saison lockte am Sonntag wieder Zehntausende Musikfans aufs Maifeld und ins Olympiastadion. Die Flächen vor dem Glockenturm wirkten zeitweise leerer, Schlangen vor den Toiletten wie am Sonnabend gab es kaum.

Quelle: B.Z. – Die Stimme Berlins | 25 Sep 2022 | 22:00


Wohnen: Baugewerkschaft fordert Verstaatlichung von Vonovia und LEG

Die IG BAU will mehr staatlichen Einfluss auf die Mieten. Der Bund solle sich bei Vonovia und LEG einkaufen, fordert die Gewerkschaft.

Quelle: Berliner Morgenpost | 25 Sep 2022 | 22:00


Weltmeisterschaft: Deutsche Volleyballerinnen siegen zum WM-Aufakt

Die mit vielen Hoffnungen gestarteten deutschen Volleyballerinnen haben zum Auftakt der Weltmeisterschaft in den Niederlanden und Polen gewonnen. Die Mannschaft...

Quelle: Berliner Morgenpost | 25 Sep 2022 | 21:16


Wettbewerb in Klaistow/Brandenburg: Riesenkürbis wiegt 865,5 Kilokramm

Bei einem Züchter-Wettbewerb in Brandenburg brachte der schwerste Kürbis 865,5 Kilogramm auf die Waage. Bald werden die Kürbisse "geschlachtet".Sie sind echte Schwergewichte: Bei der Kürbis-Wiegemeisterschaft in Klaistow (Kreis Potsdam-Mittelmark) haben Züchter ihre dicksten Exemplare auf die Waage gebracht. Mit 865,5 Kilo siegte am Sonntag ein Kürbis des 39 Jahre alten Görlitzers Andreas Baumert.Laut Veranstalter waren beim diesjährigen Wettbewerb um die 60 bis 70 Riesen-Kürbisse dabei. Die Züchter kamen demnach aus mehreren Bundesländern. Im vergangenen Jahr hatte der Gewinner-Kürbis 867 Kilo gewogen. Als schwerster Kürbis der Welt galt 2021 ein Exemplar mit 1.226 Kilo – er hatte bei einem Wettbewerb in Italien gesiegt.Riesenkürbis legt 30 Kilogramm pro Tag zuDer Wettbewerb in dem Dorf Klaistow wird im Rahmen einer Kürbisausstellung ausgerichtet, die nach Angaben der Veranstalter die größte ihrer Art in Berlin und Brandenburg ist. Die Schau zeigt mit unzähligen Kürbissen nachgebaute Figuren rund um das Thema Wasser wie etwa einen Hai und eine Meerjungfrau.Faszinierend sei, dem Kürbis täglich beim Wachsen zuzuschauen, erzählte der erfolgreiche Züchter Baumert aus Sachsen. Das Gemüse könne pro Tag 30 Kilo zulegen. Im vergangenen Jahr hatte er nur den 48. Platz erreicht. Nach seinem Wettbewerbssieg sei er nun motiviert, auch im kommenden Jahr wieder mitzumachen. Doch vorher gibt es noch das Kürbis-Schlachtfest im November. Dabei wird das Gemüse aufgeschnitten, um damit Suppe zu kochen und mit den Kernen neue Kürbisse zu züchten.

Quelle: berlin | t-online | 25 Sep 2022 | 21:06


Das sind die Längen-Rekorde Berlins!

gewachsen ist die „Dicke Marie“, 915 Jahre. Die Eiche soll im Wald bei Tegel im Jahr 1107 gekeimt sein.

Quelle: B.Z. – Die Stimme Berlins | 25 Sep 2022 | 20:32


Sanierung der U6 beginnt im November: Berliner U-Bahn-Netz geht mit mehreren Baustellen in den Herbst - Tagesspiegel

Sanierung der U6 beginnt im November: Berliner U-Bahn-Netz geht mit mehreren Baustellen in den Herbst  Tagesspiegel

Quelle: "Berlin" - Google News | 25 Sep 2022 | 20:25


Berlin-Marathon: Kipchoge mit Ausrufezeichen in Berlin | sportschau.de - Sportschau

Berlin-Marathon: Kipchoge mit Ausrufezeichen in Berlin | sportschau.de  Sportschau

Quelle: "Berlin" - Google News | 25 Sep 2022 | 20:02


Fast 50.000 Teilnehmer beim Berlin-Marathon – Läuft in Berlin! - B.Z. – Die Stimme Berlins

Fast 50.000 Teilnehmer beim Berlin-Marathon – Läuft in Berlin!  B.Z. – Die Stimme Berlins

Quelle: "Berlin" - Google News | 25 Sep 2022 | 19:01


Fast 50.000 Teilnehmer beim Berlin-Marathon – Läuft in Berlin!

„Endlich kann ich mal die Spitzenläufer sehen“, sagte Michael Schmidt (60) aus Wilmersdorf, der selbst 15 Mal am Marathon teilgenommen hatte und seine Lauffreunde vom SCC diesmal vom Bordstein aus anfeuerte. „Die ganze Stadt ist auf den Beinen. Es motiviert ungemein, wenn da steht jemand steht und auf dich wartet“, weiß er aus Erfahrung.

Quelle: B.Z. – Die Stimme Berlins | 25 Sep 2022 | 19:01


Rostock Seawolves unterliegen ALBA Berlin in Testspiel - NDR.de

Rostock Seawolves unterliegen ALBA Berlin in Testspiel  NDR.de

Quelle: "Berlin" - Google News | 25 Sep 2022 | 18:11


Klima-Kämpfer haben sich in einen großen Widerspruch verwickelt

Am Freitag rief die Bewegung „Fridays for Future“ in mehreren Städten zu einem großen „Klimastreik“ auf. In Berlin versammelten sich rund 30.000 Menschen, überwiegend junge Leute, um für mehr Klimaschutz zu demonstrieren.

Quelle: B.Z. – Die Stimme Berlins | 25 Sep 2022 | 18:05


Berlin Volleys enttäuschen in Polen: Zwei Spiele, zwei Niederlagen

Tags zuvor hatten die Volleys gegen Polens Meisterschaftsdritten CMC Warta Zawiercie 0:3 (21:25, 25:27, 26:28) verloren.

Quelle: B.Z. – Die Stimme Berlins | 25 Sep 2022 | 17:52


Berlin Volleys enttäuschen: Zwei Spiele, zwei Niederlagen - Berliner Abendblatt

Berlin Volleys enttäuschen: Zwei Spiele, zwei Niederlagen  Berliner Abendblatt

Quelle: "Berlin" - Google News | 25 Sep 2022 | 17:50


Kiosk im Saatwinkel in Berlin: Hier wird offen über das Leben debattiert - WELT

Kiosk im Saatwinkel in Berlin: Hier wird offen über das Leben debattiert  WELT

Quelle: "Berlin" - Google News | 25 Sep 2022 | 17:33


Berlin: Friseur-Rocker schneiden Wohnungslosen die Haare - Berliner Zeitung

Berlin: Friseur-Rocker schneiden Wohnungslosen die Haare  Berliner Zeitung

Quelle: "Berlin" - Google News | 25 Sep 2022 | 17:26


Berlin & Brandenburg: Transporter fährt gegen Brückenpfeiler: Fahrer stirbt - n-tv.de - n-tv NACHRICHTEN

Berlin & Brandenburg: Transporter fährt gegen Brückenpfeiler: Fahrer stirbt - n-tv.de  n-tv NACHRICHTEN

Quelle: "Berlin" - Google News | 25 Sep 2022 | 17:20


Er ist ein Berliner Gangster-Rapper! - Polizei fasst den Puff-Puppen-Mörder

Polizei fasst den Puff-Puppen-Mörder! Er ist Berliner Gangster-Rapper! Der Mord im Berliner Puppen-Puff ist aufgeklärt!
Foto: Parwez, Facebook

Quelle: Bild.de Regional Berlin | 25 Sep 2022 | 17:13


Alba Berlin gewinnt letzten Test gegen Rostock Seawolves

Beste Berliner Werfer waren Yovel Zoosman mit 15 und Kapitän Luke Sikma mit 13 Punkten. Am Mittwoch startet Alba mit einem Heimspiel gegen Veolia Towers Hamburg (19.00 Uhr/Magentasport) in die neue Saison.

Quelle: B.Z. – Die Stimme Berlins | 25 Sep 2022 | 17:11


Unions Rani Khedira (28) im Vertrags-Poker

B.Z.: Bundesliga-Spitzenreiter! Wie fühlt sich das an?

Quelle: B.Z. – Die Stimme Berlins | 25 Sep 2022 | 17:04


In Berlin-Neukölln - Gruppe attackiert Männer-Paar mit Stein und Fäusten

Berlin: Gruppe attackiert Männer-Paar mit Stein und Fäusten Homophobe Attacke auf ein schwules Paar in Berlin-Neukölln! 
Foto: picture alliance / photothek

Quelle: Bild.de Regional Berlin | 25 Sep 2022 | 17:01


Schussbereit zum Berlin-Marathon: Bitte tun Sie es nicht, Frau Giffey – wegen der paar Wahlzettel! - Tagesspiegel

Schussbereit zum Berlin-Marathon: Bitte tun Sie es nicht, Frau Giffey – wegen der paar Wahlzettel!  Tagesspiegel

Quelle: "Berlin" - Google News | 25 Sep 2022 | 16:56


Eisbären bezwingen Frankfurt nach Verlängerung

Kevin Clark, Frank Mauer, Zach Boychuk, Giovanni Fiore und Julian Melchiori trafen für die Hauptstädter, die sich nach einer 4:0-Führung am Ende mit zwei Punkten begnügen mussten.

Quelle: B.Z. – Die Stimme Berlins | 25 Sep 2022 | 16:49


Homophober Angriff in Berlin: Schwules Paar mit Pflasterstein beworfen

Eine Gruppe junger Männer soll in Berlin-Neukölln ein schwules Paar beleidigt und angegriffen haben. Ein Attackierter wurde dabei verletzt.Eine Gruppe junger Männer soll in Berlin-Neukölln ein schwules Paar beleidigt und angegriffen haben. Das teilte die Berliner Polizei am Sonntag mit. Einer der beiden attackierten sei verletzt worden.Laut Polizei ereignete sich der Angriff am Samstagabend. Nach Angaben der Attackierten, ein 43-Jähriger und ein 48-Jähriger, seien sie gegen 23.30 Uhr Hand in Hand in der Ilsestraße unterwegs gewesen. Aus einer Gruppe von vier bis fünf jungen Männern heraus seien sie mit einem Pflasterstein beworfen worden, der sie aber verfehlte.Homophober Angriff in Berlin-Neukölln: Mann durch Schläge verletztDas Paar sei dann weitergelaufen, woraufhin die Gruppe homophobe Beleidigungen gerufen und ihnen nachgespuckt hätte. Anschließend soll der 48-Jährige von den jungen Männern mit Faustschlägen und einem Stock attackiert worden sein. Laut Polizei erlitt er Verletzungen am Kopf, an einem Arm und am Rücken, lehnte eine ärztliche Behandlung aber ab. Sein Freund sei unverletzt geblieben. Die mutmaßlichen Täter seien unerkannt geflüchtet. Die Ermittlungen habe ein Fachkommissariat des Polizeilichen Staatsschutzes des Landeskriminalamts übernommen, heißt es in der Polizeimeldung weiter.

Quelle: berlin | t-online | 25 Sep 2022 | 16:23


Deutschland-Urlaub: So schön sind die Flussregionen

Sie lieben Urlaub am Wasser? Dann muss es nicht immer das Meer sein. Auch die Flussregionen in Deutschland bieten tolle Reise- und Ausflugsziele.Flüsse gehören zu den artenreichsten Ökosystemen. Sie geben unzähligen Tier- und Pflanzenarten ein Zuhause. Nicht nur deshalb bieten auch die längsten Flüsse in Deutschland zahlreiche Möglichkeiten für einen schönen Ausflug oder einen Kurzurlaub. Hier gibt es die besten Tipps für die längsten Flüsse Deutschlands. Der Rhein (865 Kilometer in Deutschland)Romantische Ortschaften, Weinberge und historische Bauten säumen den Rhein. Mit rund 865 Kilometern Länge innerhalb Deutschlands ist er der längste Fluss des Landes. Insgesamt fließt er durch sechs Länder, hat seinen Ursprung in den Schweizer Alpen und mündet in der Nordsee. Als Foto-Hotspots gelten unter anderem das Schloss Stolzenfels in Koblenz oder die Rheinschleife Bopparder Hamm. Ein besonders beliebter Wanderweg entlang des Rheins ist zudem der Rheinsteig, der auf 320 Kilometern von Bonn bis Wiesbaden führt. Neben Bonn und Wiesbaden, liegt auch Köln am Rhein und bietet zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Einen besonderen Ausblick erleben Sie, wenn Sie mit Europas erster Seilschwebebahn über den Fluss schaukeln. Weitere Highlights: Loreley (bei Sankt Goarshausen), Bingen am Rhein, Binger Mäuseturm, Niederwalddenkmal, BacharachBeliebtester Radweg: Rhein-Radweg (1.230 Kilometer von den Alpen bis in die Niederlande)Wanderlandschaft: Mittelschwere bis schwere RoutenZum Baden geeignet: Nein – vom Baden wird aus Sicherheitsgründen dringend abgeratenDie Elbe (727 Kilometer in Deutschland)Im tschechisch-polnischen Grenzgebiet entspringt die Elbe in einem Hochmoor des Riesengebirges auf rund 1.400 Metern Höhe. Von dort fließt der Fluss durch Sachsen, Sachsen-Anhalt, Niedersachsen und Hamburg, um schließlich bei Cuxhaven in der Nordsee zu münden.Highlights entlang der Elbe sind die Sächsische Schweiz, das Elbsandsteingebirge oder der Hamburger Hafen mit seinen riesigen Containerschiffen. In den 70er und 80er Jahren galt die Elbe als einer der dreckigsten europäischen Flüsse. Mittlerweile gehört die Elbe zu den fischreichsten Gewässern Europas mit einer deutlich gesteigerten Wasserqualität.Weitere Highlights: Bastei-Brücke (Sächsische Schweiz), Frauenkirche (Dresden), St. Pauli Landungsbrücken (Hamburg)Beliebtester Radweg: Elbe-Radweg (1.220 Kilometer von Tschechien bis zur deutschen Nordsee)Wanderlandschaft: Mittelschwere bis schwere RouteZum Baden geeignet: Eher nein – die Behörde für Umwelt und Energie rät vom Baden in der Elbe aus Hygiene- und Sicherheitsgründen abDie Donau (647 Kilometer in Deutschland)Auf insgesamt 647 Kilometern fließt die Donau durch Deutschland. Sie entspringt in Baden-Württemberg und fließt mehr als 2.800 Kilometer weit durch acht Länder bis ins Schwarze Meer.Zu den City-Highlights entlang der Strecke zählen unter anderem Passau, Regensburg, Wien, Bratislava, Budapest, Belgrad und Gelati in Rumänien. Optimal zum Entdecken dieser Ziele eignet sich eine Donau-Kreuzfahrt. Wer die Donau in Deutschland noch individueller vom Wasser aus erleben möchte, schnappt sich ein Kanu und genießt die vielfältige Tier- und Pflanzenwelt. Historisch interessierte Wanderer locken zudem die zahlreichen Burgen und Schlösser, die das Ufergebiet säumen.Weitere Highlights: Befreiungshalle Kelheim (südlich von Regensburg), Blautopf und Blautopfhöhle (Schwäbische Alb), Burg Greifenstein (Fränkische Schweiz)Beliebtester Radweg: Donau-Radweg (2.850 Kilometer von Donaueschingen bis nach Bulgarien)Wanderlandschaft: Hauptsächlich mittelschwere und teilweise schwere RoutenZum Baden geeignet: Jein – Baden in der Donau ist generell verboten, aber es gibt auf der Strecke ausgewiesene Badestellen: Etwa die Badebucht in Matting bei Regensburg oder die Donau-Strandbar im niederbayerischen DeggendorfDer Main (569 Kilometer in Deutschland)Bei Kulmbach in der Nähe von Bayreuth verbinden sich der Rote und der Weiße Main zum Main. Über Bamberg, Würzburg und Frankfurt geht es in vielen Zickzacklinien gen Westen, wo der Fluss schlussendlich bei Mainz in den Rhein mündet.Entlang der Strecke gibt es viele sehenswerte Orte, die noch echte Geheimtipps sind. Dazu gehören: die Genussregion Churfranken, die mit idyllischen Weinlandschaften und der Fachwerkstadt Miltenberg punktet, die Mainschleife bei Volkach als größte Flussmäanderlandschaft in Bayern oder die Aussichtsplattform Edelweiß, eine 300 Meter hohe Felswand bei Karlstadt am Main, die schöne Ausblicke über das Maintal bietet.Weitere Highlights: Mainufer in Seligenstadt, Mainmündung (bei Mainz-Kostheim), Alte Mainbrücke Würzburg, die Weinorte Hochheim und Flörsheim, Rüsselsheimer Festung, Opelvillen Beliebtester Radweg: Main-Radweg (600 Kilometer durch Bayern und Hessen)Wanderlandschaft: Leichte bis mittelschwere RoutenZum Baden geeignet: Nein – es gibt kein generelles Badeverbot, aber vom Baden wird aufgrund von Hygiene- und Sicherheitsgründen abgeratenDie Weser (451 Kilometer in Deutschland)Wo Werra und Fulda sich "küssen" liegt der Ursprungsort der Weser – romantischer als im hübschen Städtchen Hannoversch Münden im Landkreis Göttingen kann ein Fluss kaum entstehen. Von dort fließt die Weser gen Norden durch Niedersachsen, bevor sie bei Bremerhaven in die Nordsee übergeht.Auf ihrem Weg passiert sie eine Vielzahl an sehenswerten Landschaften und Städten. Hameln und Bremen sind durch ihre architektonischen Besonderheiten wie Fachwerkhäuser oder der Weserrenaissance besonders beliebte Foto-Hotspots.Weitere Highlights: Weserstein, Altstadt Hannoversch Münden, Kaiser-Wilhelm-Denkmal (Porta Westfalica)Beliebtester Radweg: Weser-Radweg (520 Kilometer von Hannoversch Münden bis an die Nordsee)Wanderlandschaft: Hauptsächlich mittelschwere RoutenZum Baden geeignet: Jein – generell wird vom Baden in der Weser abgeraten, aber es gibt offizielle Badestellen wie der Badestrand am Café Sand in Bremen oder die Weserbadestelle Juliusplate in Bern, NiedersachsenDie Saale (413 Kilometer in Deutschland)Auf 413 Kilometern fließt die Saale durch Bayern, Thüringen und Sachsen-Anhalt. In Zell im Fichtelgebirge in Oberfranken beginnt die Reise an der Saalequelle, bevor der Fluss schließlich in Sachsen-Anhalt in der Elbe mündet.Auf dem Weg passiert der zweitlängste Nebenfluss der Elbe ausgedehnte Mischwälder, Auenlandschaften und Naherholungsgebiete sowie Städte wie Jena, Halle an der Saale oder Naumburg. Besonders bekannt ist die Saale-Unstrut-Region für seine Weingüter: Sie können also historische Städte mit einer Weinprobe verbinden. Besonders sehenswert ist beispielsweise der Naumburger Dom, aber auch die Stadt Weißenfels hat einiges zu bieten.Weitere Highlights: Zoologischer Garten Halle, Burg Giebichenstein und Landesmuseum für Vorgeschichte (Halle / Saale), Sonnenobservatorium von Goseck, Schloss Moritzburg in Zeitz, rudelsburg und Saaleck als mittelalterliche ZieleBeliebtester Radweg: Saale-Radweg (403 Kilometer in Bayern, Thüringen und Sachsen-Anhalt)Wanderlandschaft: Leichte bis schwere RoutenZum Baden geeignet: Nein – vom Baden in der Saale wird aus Hygienegründen abgeratenDie Spree (382 Kilometer in Deutschland)In der Nähe der tschechischen Grenze entspringt die Spree dem Lausitzer Bergland aus drei Quellen. Nach 400 Kilometern, auf denen sie unter anderem die Kanäle des Spreewaldes passiert, mündet sie bei Berlin-Spandau in die Havel.Wer sich für eine Spritztour entlang der Spree entscheidet, begibt sich auf eine abwechslungsreiche Reise: Ob Lausitzer Seenland, der traditionelle Spreewald oder die pulsierende Hauptstadt Berlin – hier ist für jeden Geschmack etwas dabei.Und auch direkt an und auf der Spree bieten sich zahlreiche Möglichkeiten: Sie können Berlin beim Stand-Up-Paddling vom Wasser aus erkunden oder eine klassische Spreerundfahrt buchen. Im Spreewald bewegen Sie sich hingegen am besten mit dem Kanu fort.Weitere Highlights: Bauernmuseum (Schlepzig), Spreebogenpark (Berlin), Spreewaldmuseum Lübbenau, Panzerfahren in Brandenburg, Wandern im Schlaubetal, Beliebtester Radweg: Spree-Radweg (380 Kilometer vom Oberlausitzer Bergland bis nach Berlin)Wanderlandschaft: Teilweise leichte bis mittelschwere RoutenZum Baden geeignet: Nein – aus Sicherheitsgründen wird vom Baden in der Spree abgeraten; allerdings plant unter anderem das Projekt Flussbad Berlin einen Teilabschnitt des Spreekanals in Berlin badetauglich zu gestaltenDie Ems (371 Kilometer in Deutschland)Im Naturschutzgebiet Moosheide in Hövelhof im Kreis Paderborn entspringt die Ems. Von hier fließt der Fluss durch viel Natur, bevor er Münster und das Münsterland passiert. Durch den Teutoburger Wald geht es weiter bis Emden, wo der Fluss in der Nordsee mündet. Naturschutzgebiete, zahlreiche Aussichtspunkte und romantische Wanderwege sind nur einige Highlights der Region. Zwischen Hövelhof und Emden gibt es zudem eine Vielzahl an gemütlichen Bauernhof-Cafés, die mit Blick auf die Ems zum Verweilen einladen.Das Emsland bietet zusätzlich zahlreiche Superlative: Die Meyer Werft, in der riesige Kreuzfahrtschiffe gebaut werden, lockt mit einem der größten Trockendocks der Welt. Und in Emsbüren gibt es die größte Topf- und Beetpflanzengärtnerei Europas.Weitere Highlights: Schloss Clemenswerth (Sögel), der Dankernsee (westlich von Haren im Emsland), Naturpark Bourtanger Moor-Bargerveen (Meppen), Emsland Moormuseum, MegalithgräberBeliebtester Radweg: Ems-Radweg (375 Kilometer von Hövelhof bis nach Emden)Wanderlandschaft: Hauptsächlich mittelschwere RoutenZum Baden geeignet: Jein – generell ist das Baden in der Ems außerhalb von Naturschutzgebieten wie Telgte nicht verboten, aus Sicherheitsgründen wird aber prinzipiell vom Schwimmen abgeratenDer Neckar (362 Kilometer in Deutschland)Die Quelle des Neckars liegt bei Schwenningen im Südwesten Baden-Württembergs, im Schwenninger Moos. In Richtung Schwäbische Alb geht es dann vorbei an Rottweil durch Tübingen, Heilbronn und Heidelberg.Historische Altstädte, romantische Schlösser und eine Vielzahl an Aussichtspunkten prägen das Landschaftsbild rund um den Neckar. Auch seltene Pflanzen- und Tierarten sind in der Region heimisch. In Mannheim fließt der Neckar schließlich in den Rhein.Das Neckartal zählt zu den schönsten deutschen Landschaften, besonders sehenswert ist die einstige Stauferstadt Eberbach mit dem historischen Stadtkern und zahlreichen Fachwerkhäusern.Weitere Highlights: Esslinger Burg, Villa Merkel und Tierpark Nymphaea (Esslingen am Neckar), Neckargemünd mit Burg Reichenstein, OdenwaldBeliebtester Radweg: Neckar-Radweg (420 Kilometer von Schwenningen bis Heidelberg)Wanderlandschaft: Teils mittelschwere bis schwere RoutenZum Baden geeignet: Nein – die Behörden raten vom Baden im Neckar aus Hygiene- und Sicherheitsgründen abDie Havel (325 Kilometer in Deutschland)Die Havel entspringt in der Nähe des Mühlensees bei Ankershagen in Mecklenburg-Vorpommern und fließt anschließend durch die Bundesländer Brandenburg, Berlin sowie Sachsen-Anhalt, bevor sie in die Elbe übergeht.Die Fluss- und Seenlandschaft bietet auf mehr als 300 Kilometern Natur pur. Besonders romantisch ist ein Ausflug ins Havelland – bekannt wurde die Gegend durch Fontanes Ballade "Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland".Hier oder an anderen Stellen entlang des Flusses finden auch Boots- und Angelfreunde ideale Bedingungen. Auch ohne Bootsführerschein können Sie auf der Havel Boote oder sogar Hausboote leihen und die Natur hautnah erleben.Brandenburg an der Havel gilt als die Wiege der Mark Brandenburg und lockt mit einer mehr als 1.000 Jahre alten Geschichte. Weitere Highlights: Naturpark Westhavelland (westlich von Berlin), Steintorturm, Waldmops und Havel Plaue (Brandenburg an der Havel)Beliebtester Radweg: Havel-Radweg (371 Kilometer von der Mecklenburgischen Seenplatte bis zur Elbmündung)Top Wanderwege: Hauptsächlich leichte bis mittelschwere RoutenZum Baden geeignet: Ja – offizielle Badestellen sind unter anderem in Berlin die Badestelle Breitenhorn in Kladow oder die Badestelle Kuhhorn im nord-westlichen Grunewald

Quelle: berlin | t-online | 25 Sep 2022 | 16:22


Berlin-Marathon: Ex-Weltfußballer Kaká erreicht Zielzeit unter Jubel

Bei seinem ersten Marathon hat der einstige Weltfußballer Kaká seine Zielzeit erreicht. An der Strecke gab es Jubel für den prominenten Teilnehmer.Der brasilianische Ex-Fußballstar und ehemalige Weltfußballer Kaká hat den Berlin-Marathon erfolgreich absolviert. Er erreichte das Ziel nach 42,195 Kilometern am Sonntag in einer Zeit von 3:38:06 Stunden und war damit gut anderthalb Stunden langsamer als Gewinner Eliud Kipchoge, der einen neuen Weltrekord aufstellte.Damit erreichte Kaká, der unter seinem bürgerlichen Namen Ricardo Leite antrat, sein vorher gestecktes Ziel von 3:40 Stunden. Die erste Hälfte der Strecke absolvierte er in 1:47:07 Stunden, auf der zweiten wurde er mit 1:50:59 Stunden dann etwas langsamer.Ex-Weltfußballer Kaká beim Berlin-Marathon: Jubel an der StreckeDer Berlin-Marathon war der erste derartige Wettbewerb, zu dem Kaká antrat. An der Strecke jubelten zahlreiche Fans dem prominenten Teilnehmer zu. Das Ziel erreichte er mit erhobenen Armen. Kakás Trainer hatte ihm Berlin als Debüt-Strecke empfohlen. "Ein flacher Marathon, eine sehr gute Stadt, gute Atmosphäre – das gesamte Paket hat mich dazu gebracht, in Berlin zu laufen", hatte Kaká am Freitag vor dem Marathon gesagt. Auch sein Bruder und sein Vater nahmen am Sonntag am Lauf teil.Das Rennen gewann übrigens Eliud Kipchoge. Der 37 Jahre alte Kenianer legte am Sonntag die 42,195 Kilometer in 2:01:09 Stunden zurück und unterbot damit seine 2018 ebenfalls in Berlin aufgestellte Bestmarke von 2:01:39 Stunden. Der zweimalige Olympiasieger hatte 2019 bereits als erster Mensch die Marathon-Distanz unter zwei Stunden geschafft. Als offizieller Weltrekord galten die 1:59:40 Stunden allerdings nicht, da diese unter "Laborbedingungen" entstanden waren.

Quelle: berlin | t-online | 25 Sep 2022 | 15:51


Berlin-Marathon: Pistolen-Foto von Franziska Giffey sorgt für Lacher

Berlins Bürgermeisterin Franziska Giffey, ganz konzentriert, mit einer Pistole in der Hand. Über das weitverbreitete Bild schmunzelt das Netz."Auf die Plätze – fertig" und dann ein Schuss. So kennt man es von vielen Wettkämpfen, und auch der Berlin-Marathon am Sonntag war da keine Ausnahme. An der Startpistole: keine Geringere als die Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD). Schon ihr Vorgänger, Michael Müller (ebenfalls SPD), hatte das traditionsreiche Rennen so eröffnet.Doch für ihre Schussperformance erhielt Giffey im Netz auch zahlreiche spöttische Kommentare. Auf Twitter begann eine Art kleiner Wettbewerb, bei dem Nutzer sich mühten, einen möglichst gewitzten Spruch oder eine Bild-Montage zu der ausdruckslos in die RBB-Kamera starrenden und dann in die Berliner Luft schießenden Giffey zu finden.Der wohl beliebteste Beitrag spielte gleichermaßen auf Giffeys Vergangenheit als Politikerin im Bezirk Neukölln an als auch auf dessen teils kriminelles Image, das von Clan-Kriminalität geprägt ist.Auch ein Rückschlag in Giffeys politischer Karriere wurde aufgegriffen: Im Mai 2021 musste sie vom Amt der Bundesfamilienministerin zurücktreten, weil es zu einer Plagiatsaffäre im Zusammenhang mit ihrer Doktorarbeit gekommen war: Giffey soll auf 26 Seiten der Arbeit 62 Mal nicht korrekt zitiert haben.Darauf spielt auch dieser Beitrag an:Eine der größten Nöte der Berliner: der Wohnungsmarkt. Dieser Nutzer zweifelt, ob die Regierende Bürgermeisterin dafür die richtigen Konzepte hat.Auch sportinteressierte Nutzer mischten sich in den kleinen Wettbewerb im Netz: Dieser Nutzer sieht Giffey mit neuem Elan in der Debatte um ein mögliches eigenes Stadion für den Bundesligisten Hertha BSC Berlin, der aus dem für ihn zu großen Olympiastadion am liebsten ausziehen würde. Vielleicht tröstet es die SPD-Spitzenpolitikerin ja: Politiker und Pistole, das gibt schnell ein unglückliches Bild her. Giffeys Amtsvorgänger Müller posierte so im vergangenen Jahr.Das Rennen am Sonntag gewann übrigens Eliud Kipchoge. Der 37 Jahre alte Kenianer legte am Sonntag die 42,195 Kilometer in 2:01:09 Stunden zurück und unterbot damit seine 2018 ebenfalls in Berlin aufgestellte Bestmarke von 2:01:39 Stunden. Der zweimalige Olympiasieger hatte 2019 bereits als erster Mensch die Marathon-Distanz unter zwei Stunden geschafft. Als offizieller Weltrekord galten die 1:59:40 Stunden allerdings nicht, da diese unter "Laborbedingungen" entstanden waren.

Quelle: berlin | t-online | 25 Sep 2022 | 15:23


Berlin-Marathon: Hochzeitsantrag mitten in Live-Übertragung

Ein Lauf-Weltrekord, und der "schnellste Heiratsantrag in der Geschichte"? Beim Berlin-Marathon ging es flott zu – und romantisch.Wer schon nicht Erster wird, kann wenigstens auf dem Weg ins Ziel der Liebsten einen Antrag machen. Das dachte sich wohl ein Läufer des Berlin-Marathons, bei dem an diesem Sonntag in der Hauptstadt rund 45.000 Läufer unterwegs sind. In der Live-Übertragung des RBB kam es nämlich am Rande der Strecke zu einem besonderen Moment, aber nicht der sportlichen Art.TV-Reporter Christian Dexne versuchte für den Sender gerade, die Hobbyläufer der Gruppe "Run Pack" zu interviewen, als bei etwa Kilometer zehn der Strecke ein Mitglied aus der Gruppe ausbrach – und zu einer überraschten Frau am Wegesrand mit Kinderwagen lief.Dort gab es ein Küsschen auf den Mund der Partnerin, dann ging der Läufer auf die Knie. "Es sieht aus, als hätte sie Ja gesagt", sagt Reporter Dexne. Dann rennt der unbekannte Läufer auch schon weiter. "Der schnellste Heiratsantrag in der Geschichte der Heiratsanträge" sei das gewesen, meint Dexne – und die Umworbene bestätigt dem Reporter: "Das ging sehr schnell gerade."Berlin-Marathon: Erneut Rekord von KipchogeGlücklich war am Sonntag auch Lauf-Star Eliud Kipchoge. Der 37 Jahre alte Kenianer legte am Sonntag die 42,195 Kilometer in 2:01:09 Stunden zurück und unterbot damit seine 2018 ebenfalls in Berlin aufgestellte Bestmarke von 2:01:39 Stunden. Zeit für einen Antrag am Wegesrand blieb da nicht, das hätte dem Star-Läufer zu Hause aber ohnehin nur Ärger gebracht: Er ist ja bereits seit 18 Jahren verheiratet.Lesen Sie auch: Die Frau, die jeden fünften Tag einen Marathon läuftKipchoge freute sich stattdessen, wie er einem ARD-Reporter sagte, über das "tolle Teamwork", das ihm beim Erreichen des Weltrekords geholfen habe. Der zweimalige Olympiasieger hatte 2019 bereits als erster Mensch die Marathon-Distanz unter zwei Stunden geschafft. Als offizieller Weltrekord galten die 1:59:40 Stunden allerdings nicht, da diese unter "Laborbedingungen" entstanden waren.Den zweiten Platz sicherte sich in Berlin Mark Korir (Kenia) in 2:05:58 Stunden, Dritter wurde Tadu Abate (2:06:28). Bester Deutscher wurde Haftom Welday, der als Elfter ins Ziel kam (2:09:06). Bei den Frauen setzte sich Tigist Assefa aus Äthiopien in 2:15:37 Stunden vor der Kenianerin Rosemary Wanjiru (2:18:00) und ihrer Landsfrau Tigist Abayechew (2:18:03) durch. Assefa lief damit die bislang drittbeste Zeit der Frauen über die Marathon-Distanz.

Quelle: berlin | t-online | 25 Sep 2022 | 15:00


Marathon-Weltrekordler Eliud Kipchoge: Er läuft, um zu siegen

Als Eliud Kipchoge das letzte Mal den Berlin-Marathon gewann, knackte er gleichzeitig den Weltrekord. Nun gelang dem besten Langenstreckenläufer erneut das Kunststück.Diese magische Zahl begleitete Eliud Kipchoge seit 2018: 2:01:39. Diese Zeit ist der aktuell beste Langstreckenläufer beim Berlin-Marathon damals gelaufen – damit stellte er den Weltrekord auf. Nun hat sich Kipchoge selbst übertroffen, kam am Sonntag nach 2:01:09 Stunden im Ziel an – und schaffte erneut das Kunststück.Im Vorfeld sagte Kipchoge selbst: "Ich möchte ein gutes Rennen laufen, sei es ein Weltrekord, eine persönliche Bestleistung, ich möchte, dass es ein gutes Rennen wird." Das hat er trotz der nicht einfachen Bedingungen geschafft (mehr dazu lesen Sie hier).Kipchoge war einer von 45.000 Läufern, die an den Start gingen. Insgesamt kamen die Teilnehmer aus 157 Nationen. Kipchoge, obwohl er automatisch als Favorit galt, gab sich vor dem Lauf bodenständig, sagte Journalisten: "Ich glaube nicht, dass ich unter zwei Stunden laufen werde." Der Kenianer hat diese Marke bereits ein Mal in Wien geknackt, als er nach 1:59:40 ins Ziel kam. Durch andere Bedingungen wurde das Rennen nicht als Weltrekord gewertet.Kipchoge schreibt jedes Training aufDer mehrfache Olympiasieger gibt sich generell gelassen und versucht, seine Fans an seinem Alltag teilhaben zu lassen. Dabei verrät er dann auch, dass sein Erfolg einen hohen Preis hat: knallharte Disziplin. Jeden Morgen steht Kipchoge um 5 Uhr auf und geht laufen. Er verbringt seine Zeit entweder in seinem Heimatort Eldoret in Kenia, wo auch seine Frau und seine drei Kinder leben, oder gemeinsam mit seiner Trainingsgruppe. Die "New York Times" schreibt, dass der Langstreckenläufer seit Beginn seiner Karriere jedes Workout aufschreibt und sämtliche volle Notizbücher zu Hause hat."Wenn du schreibst, dann erinnerst du dich", sagte der Weltrekordhalter der Zeitung. Zudem scheint der Langstreckenläufer schon früh Mut bewiesen zu haben, als er Patrick Sang, einen in den 90er-Jahren erfolgreichen Leichtathleten, in seinen Anfängen nach einem Trainingsprogramm fragte. Sang ist seit diesem Zeitpunkt der Trainer von Kipchoge. Er war auch am Sonntag mit in Berlin dabei, schaute sich das Rennen an.Sang erzählt heute in Interviews über Eliud Kipchoge von dessen unbändigem Willen. "Athleten wie Eliud und Geoffrey (Kamworor, Anm. d. Red.) haben mich nie gefragt: 'Warum machen wir dies oder das?' Sie vertrauen einfach dem Prozess und machen ihren Job." Die Bindung zwischen dem Trainer und seinem Athleten ist durch die Jahre immer weiter gewachsen. Der "NY Times" sagte Kipchoge: "Wenn ich ihn nicht getroffen hätte, wäre mein Leben anders verlaufen."Die Krise wurde zum Karrieresprung Inzwischen hat Kipchoge allein vier olympische Medaillen geholt. Bronze 2004 in Athen und Silber 2008 in Peking jeweils über die 5.000 Meter. Zudem jeweils Gold 2016 in Rio und 2021 in Tokio über die Marathondistanz. Er hat es geschafft, seinen Titel zu verteidigen, was den wenigsten Sportlern gelingt.Was auffällt: 2012 in London gab es keine Medaille. Jedoch nur, weil Kipchoge nicht für den olympischen Kader nominiert war. Er wurde bei den Vorläufen in Kenia "nur" Siebter über die 5.000 Meter und wurde damit ausgeschlossen. Er zog dennoch etwas Gutes dabei heraus: Es war der Zeitpunkt, als Kipchoge seine Marathon-Karriere startete. Seitdem hat Eliud Kipchoge gezeigt, zu was der menschliche Körper fähig ist. Sein Marathonlauf am Sonntag ist der beste Beweis dafür.

Quelle: berlin | t-online | 25 Sep 2022 | 14:37


Berlin-Treptow: Fast-Unfall führt zu wüster Schlägerei

Eine Gruppe von fünf Männern hat in Berlin die Insassen eines Autos verprügelt und verletzt. Vorausgegangen war ein Beinahe-Unfall.Bei einem Streit unter Autofahrern in Berlin-Alt-Treptow haben Unbekannte drei Männer geschlagen und verletzt. Ein 23-Jähriger war mit seinem 21 Jahre alten Bruder und einem 24-jährigen Bekannten auf der Elsenstraße unterwegs, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.Bei der Fahrt in Richtung Elsenbrücke am Samstagabend sei er rechts von einem Kleinwagen überholt worden, wodurch es beinahe zu einem Unfall gekommen wäre. Beim Halt an der Ampel Am Treptower Park soll er ausgestiegen sein, um den Fahrer zur Rede zu stellen.Daraufhin erschienen plötzlich fünf Männer, die im Auto hinter dem Kleinwagen unterwegs waren. Sie griffen zunächst den Bruder auf dem Beifahrersitz an. Als der Fahrer und sein Begleiter ihm zu Hilfe kamen, wurden auch sie attackiert.Die Unbekannten sollen sie mit Glasflaschen und der Warnbake einer Baustelle geschlagen haben. Alle drei erlitten Kopfverletzungen. Die Angreifer flüchteten anschließend per Auto unerkannt in Richtung Neukölln. Der 21-Jährige kam in ein Krankenhaus, die beiden anderen Verletzten wurden vor Ort behandelt.

Quelle: berlin | t-online | 25 Sep 2022 | 14:13


Kipchoge rennt wieder Marathon-Weltrekord in Berlin

Lange Zeit läuft Eliud Kipchoge beim Berlin-Marathon auf Kurs unter zwei Stunden. Am Ende schafft es der Olympiasieger aus Kenia zwar nicht, für den nächsten Weltrekord reicht es aber allemal. Berlin ...

Quelle: berlin - BingNachrichten | 25 Sep 2022 | 14:08


Vizekapitän mit auslaufendem Vertrag: Khedira will bei Union Berlin bleiben

Rani Khedira ist im defensiven Mittelfeld bei Erfolgsteam Union Berlin gesetzt. Der Vertrag des gebürtigen Stuttgarters läuft allerdings am Saisonende aus. Im I ...

Quelle: berlin - BingNachrichten | 25 Sep 2022 | 13:02


Atomgefahr für Deutschland: Geheimdienste warnen Kanzleramt

Radioaktive Wolken aus der Ukraine könnten rasch nach Deutschland ziehen, wenn es dort zu einer Atomkatastrophe käme. Vertrauliche Szenarien wurden im Kanzleramt erörtert. Als der Wind langsam dreht, tritt im Lagezentrum des Bundeskanzleramts die geheimste Runde Deutschlands zusammen. Es ist der 6. September, der Wind weht jetzt nach Westen. Und das bedeutet, dass die Karten, die in dem Gremium an diesem Morgen begutachtet werden, ausgerechnet an diesem Tag besonders bedrohlich wirken.Die Chefs der deutschen Nachrichtendienste sind dabei, wie an jedem Dienstag, außerdem Kanzleramtschef Wolfgang Schmidt. Und die Karten, die ihnen präsentiert werden, zeigen die potenzielle Ausbreitung möglicher atomarer Wolken aus der Ukraine. Sie reichten im Falle zweier Atomkraftwerke über den gesamten Nordosten Deutschlands bis nach Schottland. Natürlich nur, wenn an diesem Tag der Ernstfall vorläge. Aber der lässt sich eben nie ausschließen. Schon gar nicht in Kriegszeiten. Und erst recht nicht, wenn die russische Führung offen atomare Drohungen ausspricht.Sorge um Babynahrung und MilchprodukteInterne Unterlagen des Bundesamts für Strahlenschutz, die t-online vorliegen, zeigen: Angesichts des Kriegs in der Ukraine geht es bei der Besprechung im Kanzleramt auch um das Notfallsystem der Bundesrepublik, das nach der Atomkatastrophe in Tschernobyl 1986 eingeführt wurde. Schließlich gilt noch immer, was vor mehr als 30 Jahren der Fall war: Radioaktive Wolken können strahlende Partikel mit sich bringen, und Regen kann damit eine Gefahr für Mensch und Tier darstellen. Noch heute wären vor allem Landwirtschaft und Lebensmittelproduktion betroffen. Für Nahrung und Futtermittel würden Höchstwerte radioaktiver Kontamination gelten. Eltern müssten sich vor allem um Babynahrung und Milchprodukte sorgen. "Gefährdungsanalyse" nennt sich das, was dem geheimen Beratungsgremium des Kanzleramts als Verschlusssache vorgelegt wird und woran Experten des Bundesamts für Strahlenschutz seit Monaten Tag für Tag arbeiten. Zumindest an diesem Morgen Anfang September zeigen die Szenario-Karten keine für Deutschland bedrohlichen Wolken aus dem schwer umkämpften Kernkraftwerk Saporischschja, das derzeit im Angriffskrieg Russlands die größte Gefahr für katastrophale Zwischenfälle birgt.Aber das ist eben nur eine Momentaufnahme. Und wenig später ändert sich die Situation. Nur einen Tag nach der nachrichtendienstlichen Lage im Kanzleramt wird die konkrete Gefahr, die für Deutschland vom größten Kernkraftwerk Europas ausgeht, in den Dokumenten des Bundesamts sichtbar. Wenn es dort zu einem Unfall käme, könnten die Wolken binnen 48 Stunden über ganz Osteuropa hinwegziehen. Bis nach Berlin. Unterstellt man typisches Wetter, gilt das für etwa 60 von 365 Tagen im Jahr. Auch dazu hat das Bundesamt Daten gesammelt und ausgewertet.Seit dem Einmarsch der russischen Truppen in Saporischschja Anfang März häufen sich von dort die Schreckensmeldungen: einschlagende Geschosse, ausgebrochene Feuer, heftige Kämpfe auf dem Gelände, Fehlfunktionen und Sicherheitsrisiken. Schon die Videos des ersten russischen Angriffs auf das AKW wecken Befürchtungen vor einer nuklearen Katastrophe. Als die Panzer am 4. März anrücken, bewertet ein Krisenstab der Bundesregierung im weniger als 2.000 Kilometer entfernten Berlin stündlich die Entwicklungen.Und die Berichte, die an jenem Tag frühmorgens im sogenannten Radiologischen Lagezentrum eingehen, lesen sich dramatisch:"Um 1.40 Uhr Kiewer Zeit begann Artilleriebeschuss des Standorts auf dem Gelände von Block Nummer 2. Die Einheit wurde vom Netzwerk getrennt. Feuer sind am Standort zu sehen.""Artilleriegeschosse trafen Block 1, Trainingsgebäude der Spezialkräfte. Es ist wegen des anhaltenden Beschusses nicht möglich, die Feuer zu löschen.""Das Kernkraftwerk wurde von russischen Truppen besetzt. Das Betriebspersonal arbeitet weiter.""Das Hauptgebäude von Block 1 ist beschädigt. Telefonleitungen sind unterbrochen. Die automatische Radioaktivitätsüberwachung ist ausgefallen."Zum Glück tritt an diesem Tag durch den Beschuss keine Strahlung aus, ohnehin steht der Wind für Deutschland günstig. Mit den Monaten verbessert sich die Lage aber nicht. Woche für Woche befürchten Experten, dass es bald zu einem ernstzunehmenden Unfall kommen könnte. Das Bundesamt für Strahlenschutz bewertet jede Kampfhandlung und jeden technischen Fehler genau, wie aus seinen internen Situationsdarstellungen hervorgeht. Viermal täglich berechnen die Experten die Ausbreitungen möglicher atomarer Wolken.Dass dem Kanzleramt jedoch gerade am Morgen des 6. September Karten und Geheimdienstinformationen zu Saporischschja vorgelegt werden, ist vermutlich kein Zufall. Mehrfach wurde das besetzte Kraftwerk in den Tagen zuvor von der externen Stromversorgung abgeschnitten, was die Gefahr einer Strahlenkatastrophe enorm erhöht. Etwa zeitgleich durften erstmals Inspekteure der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) die Anlage betreten, um sich von den Zuständen einen Eindruck zu verschaffen. Am gleichen Abend wird der Bericht dazu im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen erwartet.Das Kernkraftwerk am seidenen FadenAls er vorgelegt wird, gehen die Einschätzungen von IAEA-Chef Rafael Grossi um die Welt: "Wir spielen mit dem Feuer und etwas sehr, sehr Katastrophales könnte passieren." Der Bericht hält fest, die Situation in Saporischschja sei unhaltbar. Eine Sicherheitszone um das Kernkraftwerk sei unbedingt erforderlich. Die IAEA sei jederzeit bereit, diese einzurichten. In nahezu allen Bereichen stößt das Expertenteam demnach auf immense Sicherheitsrisiken. Die externe Stromversorgung ist unterbrochen und somit die Kühlung der Reaktoren gefährdet. Der enorme Druck auf das ukrainische Personal lässt menschliche Fehler wahrscheinlicher werden. Der Beschuss bedroht kritische Systeme wie die Kommunikation. Und in den Turbinenhallen parkt die russische Armee ihre Fahrzeuge.Es ist also kaum überraschend, dass sich auch die Bundesregierung auf höchster Ebene mit dem weit entfernten Kraftwerk beschäftigt. Bislang halten Experten einen Super-GAU vom Ausmaß Tschernobyls zwar für unwahrscheinlich bis unmöglich. Das verhindere schon der moderne Reaktortyp, so ihre Einschätzung.Eine Kernschmelze mit vergleichbar katastrophalen Folgen wie der von Fukushima 2011 in Japan gilt allerdings bei anhaltend unterbrochener Stromzufuhr als denkbar. Damals wehte die radioaktive Wolke größtenteils auf den Pazifik. Im Falle Saporischschjas besteht diese Möglichkeit nicht. Treibt sie nicht nach Europa, dann nach Russland oder in den Nahen Osten.Ob es dazu kommen wird, hängt hauptsächlich an den Stromleitungen, die die Kühlsysteme der Reaktoren versorgen – und damit sozusagen am seidenen Faden. Auch das geht aus den Akten des Bundesamts für Strahlensicherheit hervor, die t-online vorliegen."Durch Kampfhandlungen wurde am 2.9.22 die Verbindung der letzten der ursprünglich vier externen Hauptstromleitungen unterbrochen", hält die letzte t-online vorliegende Situationsdarstellung des Amts aus der vergangenen Woche fest. Noch schlimmer: Auch die drei Reserveleitungen seien "zwischenzeitlich immer wieder unterbrochen" gewesen. Die ukrainische Betreibergesellschaft hatte deswegen mitgeteilt, die prekäre Lage sei durch den sogenannten "Inselbetrieb" aufgefangen worden. Dabei versorgt ein Reaktor die Kühlungssysteme mit Strom. Zuletzt wurde aber auch der letzte laufende Reaktorblock 6 "abgefahren", um ihn in einen sichereren Zustand zu versetzen. Das sei möglich geworden, da eine externe Leitung repariert wurde, berichtete die ukrainische Betreibergesellschaft Energoatom. Zwar sei das zugehörige Wärmekraftwerk "außer Betrieb", über seine Schaltstation könne Saporischschja aber aus dem Netz versorgt werden.Die Sicherheitslage im größten Kernkraftwerks Europas scheint also weiter der Katastrophe gefährlich nahe zu sein. IAEA-Chefdiplomat Rossi hat Gespräche mit ukrainischen und russischen Behörden gesucht, um eine Sicherheitszone einzurichten. Wird die letzte Stromverbindung gekappt, bleiben nur noch die mit Diesel betriebenen Notstrom-Aggregatoren. Laut IAEA können sie rund 60 Stunden einspringen.Danach könnte im Fall der Fälle auch Deutschland nur noch hoffen, dass der Wind in eine andere Richtung weht.

Quelle: berlin | t-online | 25 Sep 2022 | 12:58


Berlin-Marathon 2022: Eliud Kipchoge mit neuem Weltrekord

Er hat es erneut geschafft: Eliud Kipchoge hat in Berlin wieder einen Weltrekord beim Berlin-Marathon aufgestellt. Mit überragender Zeit. Marathon-Olympiasieger Eliud Kipchoge ist in Berlin zu seinem nächsten Weltrekord gestürmt. Der 37-jährige Kenianer lief die 42,195 Kilometer am Sonntag in 2:01:09 Stunden, für die bisherige Bestmarke hatte Kipchoge 2018 an gleicher Stelle in 2:01:39 Stunden gesorgt. Zunächst sah es sogar so aus, als könnte er als Erster in einem offiziellen Rennen die Zwei-Stunden-Marke unterbieten.Vor drei Jahren war der zweimalige Olympia-Champion in Wien als erster Mensch unter zwei Stunden über die klassische Distanz geblieben. Da dieser Lauf allerdings nicht öffentlich war und unter Laborbedingungen stattfand, gilt die Zeit von 1:59:40 Stunden nicht als Weltrekord. Nun hat er in Berlin erneut Historisches geschafft.Eluid Kipchoge sagte anschließend bei RBB im Fernsehen: "Ich bin so froh über meine Vorbereitungen. Ich war so schnell, aufgrund des Teamworks. Diesen Weltrekord verdanke ich dem Teamwork. Es ist meine Familie, die mich motiviert und ich möchte junge Menschen mit meinem Sport motivieren. Meine Message ist: Gemeinsam können wir alles erreichen. Lasst uns als Läufer zusammenstehen. Wenn wir zusammen laufen, können wir alle glücklich werden." Die deutsche Läuferin, Rabea Schöneborn, die vor Ort war, sagte danach ebenso begeistert: "Wirklich fantastisch. Ich habe gesehen, wie Eliud über die Start-und Ziellinie geflogen ist. Wirklich der Wahnsinn."Halbmarathon-Marke in unfassbaren 59:51 MinutenNach etwas Regen in der Nacht waren die äußeren Bedingungen beim Start um 9.15 Uhr mit stark bewölktem Himmel, milden Temperaturen und kaum Wind sehr günstig für ein schnelles Rennen. Geführt von seinen Tempomachern schlug Kipchoge von Beginn an Weltrekordtempo an und lag nach einem Drittel der Distanz schon 40 Sekunden unter der bisherigen Bestmarke. Nur der äthiopische Außenseiter Andamlak Belihu konnte folgen, Vorjahressieger Guye Adola – ebenfalls aus Äthiopien – nicht.An der Halbmarathon-Marke kam das Führungsduo hinter den Tempomachern nach kaum zu fassenden 59:51 Minuten vorbei. Der letzte Helfer stieg schon wenig später aus, nach gut 25 Kilometern setzte sich Kipchoge von Belihu ab und lief fortan als Solist nur noch gegen die Uhr. Ganz konnte er das Tempo der ersten Hälfte vor Hunderttausenden von Zuschauern entlang der Strecke nicht halten, trotzdem unterbot er den bisherigen Weltrekord noch um eine halbe Minute.Für Kipchoge war es der insgesamt vierte Erfolg beim Berlin-Marathon. Damit ist er nun gemeinsam mit dem Äthiopier Haile Gebrselassie Rekordsieger beim größten deutschen City-Lauf. Gebrselassie siegte dort von 2006 bis 2009 und lief dabei ebenfalls zwei Weltrekorde.Bei den Frauen sicherte sich die Äthiopierin Tigist Assefa mit der drittbesten je gelaufenen Zeit den Sieg beim Berlin-Marathon. Die 28-Jährige kam am Sonntag in 2:15:37 Stunden im Ziel an. Schneller waren nur die Kenianerin Brigid Kosgei, die vor knapp drei Jahren in Chicago den Weltrekord auf 2:14:04 Stunden schraubte, sowie die Britin Paula Radcliffe. Sie hatte 2003 in London in 2:15:25 Stunden die vorherige Bestmarke aufgestellt.Insgesamt hatten sich rund 45.000 Läuferinnen und Läufer für das Rennen durch die Berliner Innenstadt angemeldet.

Quelle: berlin | t-online | 25 Sep 2022 | 12:19


Fast 50.000 Teilnehmer beim Berlin-Marathon – Läuft in Berlin!

Berlin ist und bleibt einfach SPITZE! Knapp 50.000 Teilnehmer aus 157 Nationen – Skater, Handbiker, Läufer – starteten beim 48. Berlin Marathon. Das sonnige Wetter und die grandiose Stimmung am Straße ...

Quelle: berlin - BingNachrichten | 25 Sep 2022 | 12:01


Ukrainer über Berlin und seine Macken: „Die Stadt hat mich inspiriert, Fahrradfahren zu lernen“

Sie kamen aus der Not heraus, und doch haben sich hier viele inzwischen einen Alltag aufgebaut: Ukrainerinnen und Ukrainer berichten, wie sie Berlin erleben.

Quelle: berlin - BingNachrichten | 25 Sep 2022 | 11:51


Berlin-Marathon: 42,195 Kilometer in einer eigenen Welt

Beim Berlin-Marathon verbessert Eliud Kipchoge den eigenen Weltrekord. Der Kenianer läuft schneller als andere sprinten und muss dabei nur auf sich selbst schauen.

Quelle: berlin - BingNachrichten | 25 Sep 2022 | 11:10


Charly Hübner über Film, Eltern, Zukunft - „Im Unbekannten liegt die größte Hoffnung“

Charly Hübner: „Im Unbekannten liegt die größte Hoffnung“ Charly Hübner über seinen neuen Film „Mittagsstunde“, seine Eltern und den Blick in die Zukunft.
Foto: Sybill Schneider

Quelle: Bild.de Regional Berlin | 25 Sep 2022 | 10:31


Marcel Beyer, was sagt uns dieser Russe, der vor 100 Jahren in Berlin lebte?

Der Büchner-Preisträger Marcel Beyer schätzt den russischen Autor Viktor Schklowski. Er erklärt, wie dessen Werk beim Verständnis der Gegenwart hilft.

Quelle: berlin - BingNachrichten | 25 Sep 2022 | 10:29


Sensations-Zeit in Berlin: Kenianer Kipchoge bricht eigenen Weltrekord

Eliud Kipchoge hat seinen eigenen Weltrekord geknackt: Beim Berlin-Marathon kam der 37-jährige Kenianer nach zwei Stunden, einer Minute und neun Sekunden ins Ziel.

Quelle: berlin - BingNachrichten | 25 Sep 2022 | 9:43


Kiosk im Saatwinkel in Berlin: Hier wird offen über das Leben debattiert

Es ist ein Kiosk in Berlin mit Ausschank und Fischbrötchen, aber auch ein Mikrokosmos der Gesellschaft. Dort kommen Menschen unterschiedlichster Herkunft zusammen. Zum Essen, Trinken – und zum Reden.

Quelle: berlin - BingNachrichten | 25 Sep 2022 | 9:33


Berlin-Marathon: „Hier kommt der Größte aller Zeiten. Seid bereit für Eliud Kipchoge“

Dieser Mann verschiebt Grenzen. Olympiasieger Eliude Kipchoge läuft beim Berlin-Marathon in einer ganz eigenen Klasse und verbessert seinen Weltrekord deutlich. Ein Ausnahmeathlet, der längst nicht am ...

Quelle: berlin - BingNachrichten | 25 Sep 2022 | 9:30


Berlin-Marathon: Hochzeitsantrag mitten in Live-Übertragung

Ein Lauf-Weltrekord, und der "schnellste Heiratsantrag in der Geschichte"? Beim Berlin-Marathon ging es flott zu – und romantisch. Wer schon nicht Erster wird, kann wenigstens auf dem Weg ins Ziel der ...

Quelle: berlin - BingNachrichten | 25 Sep 2022 | 8:00


HZA-P: Zoll prüft Taxi- und Mietwagenbranche / Unstimmigkeiten bei jeder zweiten Prüfung

Hauptzollamt Potsdam [Newsroom]
Potsdam (ots) - Am 24. September 2022 führte die Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Zolls im gesamten Bundesgebiet verdachtsunabhängige Prüfungen im Taxi- und Mietwagengewerbe durch. Hierbei beteiligte sich das Hauptzollamt Potsdam mit insgesamt ... Lesen Sie hier weiter...

Original-Content von: Hauptzollamt Potsdam, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de - Berlin/Brandenburg | 24 Sep 2022 | 18:15


Heizung noch nicht angestellt  - Familie Schmidt bibbert bei 9 Grad in der Wohnung

Mutter Antje (31), die beiden Jungs Jason (11 Monate) und Louis (2) und Vater Christian (31) dick eingepackt in der Wohnung Gerade mal neun Grad zeigt das kleine Bade-Thermometer von Söhnchen Jason (11 Monate). 
Foto: Sven Meissner

Quelle: Bild.de Regional Berlin | 24 Sep 2022 | 15:59


*** BILDplus Inhalt *** Das kommt überraschend - Diese Top-Klubs ließ Hertha-Star Selke sausen

Hertha BSC: Überraschend! Diese Top-Klubs ließ Hertha-Star Selke sausen Sein Vertrag läuft bei Hertha aus. Trotzdem hat Stürmer Davie Selke auf lukrative Anfragen nicht reagiert.
Foto: Andreas Gora/dpa

Quelle: Bild.de Regional Berlin | 24 Sep 2022 | 14:48


Ermittlungen gegen Wachleiter - Neuer Rassismus-Vorwurf bei der Berliner Polizei

Berlin: Neuer Rassismus-Vorwurf bei der Polizei Die Polizei ermittelt in den eigenen Reihen wegen eines fremdenfeindlichen Ausfalls.
Foto: picture alliance / Bildagentur-o

Quelle: Bild.de Regional Berlin | 24 Sep 2022 | 11:27


Sechs Jahre nach Unglück - Endlich Grabstein für Opfer der Ku’damm-Raser

Die Söhne des Raser-Opfers Maximilian (41, rechts) und Pol (44) können nun endlich abschließen Mehr als sechseinhalb Jahre nach seinem Tod hat das Grab von Dr. Michael Warshitzky (69) einen Stein.
Foto: Jörg Bergmann

Quelle: Bild.de Regional Berlin | 24 Sep 2022 | 10:06


Nanu, das ist doch … - Ex-Weltfußballer startet bei Berlin-Marathon

Berlin Marathon: Ex-Weltfußballer Kaka Sonntag am Start Mit einem Halbmarathon in seiner Heimat Brasilien fing im Juni alles an. Brasiliens Na...
Foto: TOBIAS SCHWARZ/AFP

Quelle: Bild.de Regional Berlin | 23 Sep 2022 | 23:01


*** BILDplus Inhalt *** BILD fragte Top-Ärztin - Sind die Hodentumor-Fälle im Fußball noch Zufall?

Bundesliga: Sind die Hodentumor-Fälle im Fußball noch Zufall? Bei vier Bundesliga-Profis wurden Hodentumore entdeckt. Gibt es ein besonderes Risiko?
Foto: picture alliance / Laci Perenyi

Quelle: Bild.de Regional Berlin | 23 Sep 2022 | 21:39


BPOLD-B: Mann mit Drogen vorläufig festgenommen

Bundespolizeidirektion Berlin [Newsroom]
Berlin-Mitte (ots) - Die Bundespolizei nahm Donnerstagmittag einen Mann fest, der unterschiedliche Betäubungsmittel dabei hatte. Gegen 11:25 Uhr kontrollierte eine Streife der Bundespolizei einen 25-Jährigen im Berliner Hauptbahnhof wegen seines ... Lesen Sie hier weiter...

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de - Berlin/Brandenburg | 23 Sep 2022 | 14:10


BPOLD-B: Reisender im Zug mit Messer bedroht

Bundespolizeidirektion Berlin [Newsroom]
Leipzig / Cottbus (ots) - Bundespolizisten nahmen Donnerstagnachmittag am Hauptbahnhof in Cottbus einen Mann vorläufig fest. Er hatte vorher im Zug nach Cottbus einen anderen Reisenden mit einem Messer bedroht. Kurz vor 16 Uhr bedrohte ein ... Lesen Sie hier weiter...

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de - Berlin/Brandenburg | 23 Sep 2022 | 13:31


BDK: Tatort Gesundheitswesen! Ein Milliardenbetrug?

Bund Deutscher Kriminalbeamter (BDK) [Newsroom]
Berlin (ots) - Die 16. Berliner Sicherheitsgespräche des Bund Deutscher Kriminalbeamter e.V. (BDK) fanden in diesem Jahr in Kooperation mit dem GKV-Spitzenverband in der Bayerischen Vertretung in Berlin unter der Schirmherrschaft des bayerischen ... Lesen Sie hier weiter...

Original-Content von: Bund Deutscher Kriminalbeamter (BDK), übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de - Berlin/Brandenburg | 23 Sep 2022 | 9:00


BPOLD-B: Mit Schreckschusswaffe in der S-Bahn bedroht

Bundespolizeidirektion Berlin [Newsroom]
Berlin-Pankow (ots) - Die Bundespolizei nahm in der Nacht zu Donnerstag einen Mann fest, der einen Reisenden in einer S-Bahn mit einer Schreckschusswaffe und einem Messer bedrohte. Gegen 00:45 Uhr gerieten die beiden Männer in einer S-Bahn der ... Lesen Sie hier weiter...

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de - Berlin/Brandenburg | 22 Sep 2022 | 12:20


BPOLD-B: Mit Getränkedose angegriffen

Bundespolizeidirektion Berlin [Newsroom]
Berlin-Mitte (ots) - Nachdem eine Reisende am Dienstagnachmittag einen Diebstahl verhinderte, griff der mutmaßliche Täter sie mit einer leeren Getränkedose an. Gegen 16 Uhr beobachtete die 36-Jährige auf dem S-Bahnsteig des Bahnhofs ... Lesen Sie hier weiter...

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de - Berlin/Brandenburg | 21 Sep 2022 | 15:51


BPOLD-B: Mehrere Schleusungen im Frankfurter Stadtgebiet aufgedeckt

Bundespolizeidirektion Berlin [Newsroom]
Frankfurt (Oder) (ots) - Mittwochmorgen deckten Bundespolizisten die Einschleusung von insgesamt fünf afghanischen und zehn iranischen Staatsangehörigen auf. Drei mutmaßliche Schleuser nahmen sie vorläufig fest. Gegen drei Uhr kontrollierte eine ... Lesen Sie hier weiter...

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de - Berlin/Brandenburg | 21 Sep 2022 | 15:25


BDK: Presseerklärung des BDK e.V. zur heutigen Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs in Sachen Vorratsdatenspeicherung

Bund Deutscher Kriminalbeamter (BDK) [Newsroom]
Berlin (ots) - Mit der heutigen Entscheidung hat der EuGH seine bisherige Linie zur Vorratsdatenspeicherung erwartungsgemäß fortgesetzt und hinsichtlich des deutschen Vorlageverfahrens erklärt hat, dass eine anlasslose Speicherung von ... Lesen Sie hier weiter...

Original-Content von: Bund Deutscher Kriminalbeamter (BDK), übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de - Berlin/Brandenburg | 20 Sep 2022 | 17:48


BPOLD-B: Öffentlichkeitsfahndung nach Angriff mit Nothammer

Bundespolizeidirektion Berlin [Newsroom]
Berlin-Mitte (ots) - Nachdem unbekannte Täter im Juli einen Mann in einer S-Bahn angriffen und niederschlugen, sucht die Bundespolizei nun mit Bildern nach den Tatverdächtigen. Am Sonnabend, dem 2. Juli 2022, gegen ein Uhr nachts schlugen zwei ... Lesen Sie hier weiter...

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de - Berlin/Brandenburg | 20 Sep 2022 | 15:17


BPOLD-B: Bundespolizei deckt Schleusungen in Südbrandenburg auf

Bundespolizeidirektion Berlin [Newsroom]
Forst / Cottbus (ots) - Bundespolizisten deckten am vergangenen Wochenende die Einschleusung von insgesamt 17 Personen auf. Gegen zwei unbekannte Schleuser sowie gegen zwei Abholer leiteten die Beamten Ermittlungsverfahren ein. Bereits ... Lesen Sie hier weiter...

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de - Berlin/Brandenburg | 19 Sep 2022 | 16:59


Seite aufgebaut in 3.102 Sekunden

zurück zum NewsTicker...